Logo Cinema! Italia! Header

36 Städte, 40 Kinos

 

AMMORE E MALAVITA

LOVE & CRIME

Regie: Antonio Manetti, Marco Manetti
Drehbuch: Antonio Manetti, Marco Manetti, Michelangelo La Neve
Kamera: Francesca Amitrano
Schnitt: Federico Maria Maneschi
Ausstattung: Noemi Marchica
Musik: Pivio, Aldo De Scalzi
Produktion: Carlo Macchitelli, Antonio Manetti, Marco Manetti für Madeleine, Manetti Bros. Film
Darsteller: Giampaolo Morelli (Ciro), Serena Rossi (Fatima), Claudia Gerini (Donna Maria), Carlo Buccirosso (Don Vincenzo), Raiz (Rosario), Franco Ricciardi (Gennaro), Antonio Buonuomo, Ivan Granatino, Andrea D’Alessio, Pino Mauro, Antonino Iuorio, Rosalia Porcaro

Italien 2017
134 Minuten, OmU

Cinema!Italia! Cinema!Italia!

Neapel: Gangsterkönig Don Vincenzo will mit Hilfe seiner Gattin Donna Maria unerkannt aussteigen. Also wird an seiner Statt ein harmloser Schuhmacher zu Grabe getragen. Dummerweise hat die junge Krankenschwester Fatima den quicklebendigen Don Vincenzo gesehen, weshalb die beiden Bodyguards Ciro und Rosario auf sie angesetzt werden. Doch Ciro erkennt in Fatima seine große Jugendliebe wieder. Bald ist das Paar auf der Flucht, mit der gesamten Unterwelt Neapels auf den Fersen.

Das gab’s noch nie: ein knallbuntes Mafia-Musical mit jeder Menge schräger Gesangs- und Tanzeinlagen: Da schmettert ein Toter im Sarg, Touristen genießen das Feeling, bei einer Besichtigungstour stilgerecht ausgeraubt zu werden, und die unter Hausarrest stehenden Kleinkriminellen winken im Takt von den Balkonen. Die umwerfende Mischung aus Gangsterfilmparodie, anrührender Liebesgeschichte und neapolitanischem La La Land kam nicht nur beim Festival von Venedig sehr gut an, sondern wurde auch mit zehn italienischen Filmpreisen David di Donatello ausgezeichnet, darunter „Bester Film“, „Beste Regie“ und „Beste Nebendarstellerin“ (Claudia Gerini).

Cinema!Italia! Cinema!Italia!

Die Lieder begleiten die wichtigsten und spannendsten Momente des Films: gesungen wird, wenn zwei Figuren kurz davor stehen, sich zu küssen, aber auch während einer Schießerei. Dank dem Musical konnten wir auch schwierige Themen mit einem leichten und extravaganten Ton angehen. Die Stadt Neapel war unsere große Inspirationsquelle. Unser Neapel ist mehr als die düstere und verzweifelte Stadt, die oft in Film und Fernsehen dargestellt wird, Neapel ist, trotz aller Probleme, mit seiner ganzen Menschlichkeit unheimlich inspirierend. Das ist eine unvergleichliche Kraft.
Manetti Bros.

Die unbekümmerten und anti-intellektuellen Manetti Bros haben nie verheimlicht, dass sie Filme machen, um sich und andere zu unterhalten; eine sympathische und erfrischende Einstellung, deren einziges Risiko darin besteht, dass die Filme zu einer einfachen Parodie verflachen. Der temperamentvolle und farbenfrohe Film, der in Venedig begeistert aufgenommen wurde, ist dann am gelungensten, wenn er sich auf die Erzählung konzentriert, wobei das typisch Neapolitanische und die gelungene Besetzung zum Tragen kommen, nicht zuletzt Claudia Gerini und Carlo Buccirosso als tolles Gaunerpaar.
Alessandra Levantesi Kezich, La Stampa

Ammore e malavita ist eine gelungene Mischung aus neapolitanischem Drehbuch und amerikanischem Musical (die Bühne ist die Straße), wobei die Manetti Bros wieder beweisen, dass sie die Seele und die Stimmung der Stadt genau treffen, indem sie Realismus, Traum und filmische Zitate vermischen.
Roberto Nepoti, La Repubblica

Marco Manetti (1968, Rom), Antonio Manetti (1970, Rom). Nennen sich selbst “Manetti Bros.”  Nach Anfängen im Theater und mit Videoclips geben sie ihr Debüt im Kino 1995 mit Consegna a domicilio, einer Episode des Films De Generazione. Die Kritik wird 1997 durch den Film Torino Boys auf sie aufmerksam. Es folgen Zora la vampira (2000) und Piano 17 (2005). 2006 produzieren sie die Fernsehserie L’ispettore Coliandro, die in den folgenden Jahren erfolgreich weiterläuft. Nach L’arrivo di Wang (2011) und Paura (2012), drehen sie 2014 Song ‘e Napule, und 2017 Ammore e malavita, Preisträger des David di Donatello als bester Film.

Unsere Filme in Hamburg:

AMMORE E MALAVITA - LOVE & CRIME

COME UN GATTO IN TANGENZIALE - WIE EINE KATZE AUF DER AUTOBAHN

FORTUNATA - FORTUNATA

L’EQUILIBRIO - IM GLEICHGEWICHT

TARANTA ON THE ROAD - TARANTA ON THE ROAD

TUTTO QUELLO CHE VUOI - ALLES WAS DU WILLST