Logo Cinema! Italia! Header

37 Städte, 41 Kinos

 

Aktuelles

Preisverleihung in Berlin – Publikumspreis für „Una storia senza nome“

Jährlicher Höhepunkt von „Cinema Italia“ ist die Verleihung des Publikumspreises an den Lieblingsfilm der Tournee. Gewonnen hat 2019 der unterhaltsame Mystery-Thriller mit Star-Besetzung „Una storia senza nome/ Eine Geschichte ohne Namen“ von Roberto Andò („Viva la libertà“). Die Preisverleihung fand wieder im Berliner Kino „Babylon“ statt, wo Cinema Italia-Leiter Helge Schweckendiek am 14. Dezember im Großen Saal knapp 400 Gäste begrüßen konnte. Alessandro Gaudiano, Gesandter der Botschaft der Republik Italien, sprach in Vertretung des Botschafters ein persönliches Grußwort und überreichte die Preisurkunde.

Regisseur Roberto Andò hatte für die Preisverleihung zugesagt, konnte aber wegen eines Unfalls nicht nach Berlin kommen. An seiner Stelle nahm Drehbuchautor Angelo Pasquini unter großem Applaus die Urkunde entgegen. Nach der Vorführung war Zeit für ein Publikumsgespräch mit Angelo Pasquini über die Entstehung des Films. Zum Abschluss der Veranstaltung gab das Italienische Kulturinstitut allen Besuchern noch eine kleine kulinarische Überraschung mit auf den Weg.

Gesandter Alessandro Gaudiano und Drehbuchautor Angelo Pasquini bei der Preisübergabe
Gesandter Alessandro Gaudiano und Drehbuchautor
Angelo Pasquini bei der Preisübergabe

Foto: Roberta Bianchini